Deckungskarte Online - neues Infoportal

Autozulassung - das geht nur mit einer Versicherungsbestätigung über vorläufigen Versicherungsschutz, der sogenannten Deckungskarte (früher: Doppelkarte, heute auch: elektronische Versicherungsbestätigung). Hier gibt es Informationen zur Deckungskarte bzw. Doppelkarte .

4.8.09 12:16, kommentieren

Werbung


Für wen ist ein Rabattretter sinnvoll?

Der Rabattretter ist ein wichtiges Leistungsmerkmal für langjährige Autofahrer, da sie sich in den höheren Schadenfreiheitsklassen (SF-Klasse) befinden.

Will man nun vermeiden, bei einem Schaden in eine niedrigere SF-Klasse zurückgestuft zu werden, sollte man unbedingt darauf achten, ob der Rabattretter in der ausgewählten Versicherung enthalten ist bzw. konkret nach Versicherungen und Tarifen suchen, die diesen Rabattretter enthalten.

Ausführlichere Informationen und eine Liste der Versicherungen,die einen Rabattretter anbieten finden sie auf der folgenden Internetseite:

 

http://www.rabattretter-autoversicherung.de/

 

 

1 Kommentar 4.1.08 15:28, kommentieren

Kfz-Versicherung: Qualität rückt in den Vordergrund

Das unabhängige Versicherungsvergleichsportal Aspect Online zeigt in seiner Marktanalyse 2007/2008 die Trends in der Tariflandschaft der Autoversicherungen auf.
Wolfgang Schütz, Vorstandsmitglied der Aspect Online AG: "Der Preis alleine ist schon lange nicht mehr hauptausschlaggebend für die Wahl der passenden Kfz-Versicherung: Der Kunde wünscht sich in Sachen Versicherungsschutz Qualität und ist auch bereit, dafür ein paar Euro mehr zu zahlen."
Die ersten Anbieter haben sich bereits wieder von Zweit- und Dritttarifen verabschiedet und setzen stattdessen auf einen einzigen leistungsstarken Tarif mit optionalen Erweiterungen.
Aber auch der entgegengesetzte Trend zu einer Ausweitung des Angebots hält ungebrochen an: Anbieter, die bisher keine günstigeren Zweittarife angeboten haben, drängen nun damit auf den Markt, häufig findet man die Tarifunterteilung in "Basis" und "Komfort".

Trend zur Werkstattbindung

Großgeschrieben werden in dieser Saison Werkstattbindungstarife, so Wolfgang Schütz: "Der Versicherer wählt im Kaskoschadenfall eine Partnerwerkstatt für die Reparatur aus, dadurch erhält der Versicherte einen Rabatt auf den Kaskobeitrag. Die Versicherer wollen so das Schadenmanagement selbst in die Hand nehmen."
Den Kunden bieten sich dadurch mehrere Vorteile: Sie kommen neben dem Kaskorabatt auch in den Genuss von Hol-, Bring-, Reinigungs- sowie Ersatzfahrzeug-Services.

Grobe Fahrlässigkeit und Neuwertentschädigung

Werden Schäden durch das Telefonieren mit dem Handy am Ohr während der Fahrt oder durch das Überfahren einer roten Ampel verursacht, gilt dies als grobe Fahrlässigkeit. Einige Versicherer haben Schäden durch grobe Fahrlässigkeit bereits weitgehend in ihre Tarife integriert.
Ebenso geht der Trend bei der Neuwertentschädigung zu 12 Monaten und mehr: Dieses Leistungskriterium ersetzt bei Neuwagen im Falle eines Totalschadens oder bei Entwendung den Neuwert des Fahrzeugs und nicht nur den Zeitwert.

Weitere wichtige Leistungskriterien der Kfz-Versicherung

Wolfgang Schütz: "Neben Werkstattbindung, Versicherungsschutz bei grober Fahrlässigkeit und Neuwertentschädigung sollte die Kfz-Versicherung eine Deckungssumme von mindestens 100 Mio. Euro beinhalten. Außerdem sollte die sogenannte Mallorcapolice als Zusatzhaftpflichtversicherung für Mietfahrzeuge im Ausland enthalten sein."
Weiterhin wichtig: Ein automatischer Rabattretter ab Schadenfreiheitsklasse 25. Er verhindert mitunter im Schadenfall eine Erhöhung des Beitragssatzes.
Ein Zusammenstoß mit Wildtieren als Schadenursache ist ein weiteres Muss in der Kfz-Versicherung: Auch Fahrzeughalter, die nur gelegentlich auf Landstraßen unterwegs sind, können schnell in solch einen Unfall verwickelt sein. Einige Gesellschaften versichern die Karambolage mit allen Tierarten.
Problem Marderbiss: Die Raubtiere können große Schäden im Motorraum verursachen. Im besten Fall deckt der Versicherungstarif Schäden an allen Materialien des Autos. Auch mögliche Folgeschäden sollten versichert sein.
Und schließlich der Schutzbrief: Er erweitert die Leistungen der Kfz-Versicherung in Form von Abschleppen des Fahrzeugs nach Panne oder Unfall, Übernachtungsmöglichkeit oder Mietwagen bei Fahrzeugausfall.

Am 30.11. ist Stichtag für den Wechsel der Kfz-Police – Jetzt vergleichen

Dem Fahrzeughalter bietet sich aktuell die Möglichkeit, durch einen Wechsel der Kfz-Versicherung mehrere Hundert Euro im Jahr zu sparen: Wer zum 1.1. in eine günstigere Autoversicherung wechseln will, muss seine bisherige bis zum 30.11. kündigen.
Die vielen genannten Leistungsfeinheiten machen die Aussagekraft eines reinen Preisvergleichs in der Autoversicherung zunichte. Dem Fahrzeughalter erschließt sich die Qualität einer Kfz-Police erst durch einen inhaltsreichen Leistungsvergleich.
Ein Versicherungsvergleich im Internet kann schnell und einfach zur optimalen Kfz-Police führen. Jedoch sollte man die Spreu vom Weizen trennen: Zwar beansprucht jedes Vergleichsportal für sich, die besten Vergleichsergebnisse in Sachen Kfz-Versicherung zu liefern, doch bei genauerer Betrachtung hinken einige Portale deutlich hinterher.
Aspect Online gehört zu den wenigen Vergleichsportalen, die ihr Angebot dem veränderten Markt angepasst haben. Wolfgang Schütz: "Gerade in der Kfz-Versicherung sind die genannten Leistungsunterschiede derart gravierend geworden, dass es uns wichtig ist, den Nutzern unseres Kfz-Versicherungsvergleichsrechners durch alternativ wählbare Kriterien die aussagekräftigsten Ergebnisse zu bieten. Auch deshalb sind wir mit unserem Rechner mehrfach als Testsieger ausgezeichnet worden."
Mit dem Tarifrechner von Aspect Online kann der Nutzer die für ihn günstigste Versicherung unter derzeit 135 Tarifen finden, die auch alle von ihm individuell benötigten Leistungsmerkmale enthält. Der Aspect Online Rechner untersucht die einzelnen Tarife auf der Grundlage eines Bewertungsmodells bestehend aus 85 Einzelkriterien und bringt sie schließlich in ein Raster. Der Nutzer erhält von allen Gesellschaften, die seinen Anforderungen entsprechen, die ersten zehn angezeigt.
Leistungsstarke Tarife werden im Vergleichsergebnis mit dem Aspect Online Qualitätssiegel "Top-Tarif-Leistung" gekennzeichnet.

23.10.07 11:19, kommentieren

Wann kann man welche Versicherung wechseln oder kündigen?

KFZ-Versicherung wechseln

Wann kann man welche Versicherung wechseln oder kündigen? Viele Bundesbürger haben zu viele oder zu teure Versicherungen. Hier läßt sich durch Kündigung oder einen Versicherungswechsel einiges an Geld sparen. Ein Wechsel der Versicherung ist aber nicht immer möglich oder ratsam. Im Folgenden gebe ich einige Hinweise, die es beim Versicherungswechsel zu berücksichtigen gilt:

Auch beim Wechsel der Kfz-Versicherung besteht die Möglichkeit einer außerordentlichen und regulären Kündigung. Außerordentlich kann der Vertrag mit einem Fahrzeugwechsel oder nach einem eingetretenen Schaden beendet werden. Ein Sonderkündigungsrecht besteht ebenfalls nach einer Beitragserhöhung. Für eine reguläre Kündigung der Kfz-Versicherung muss diese bis zum 30.11. (bei der üblichen Hauptfälligkeit zum 01. Januar) abgeschickt werden, sonst verlängert sich der Vertrag für ein weiteres Jahr. Das Gleiche gilt natürlich, wenn Sie einen Zweitwagen versichern wollen.

Unfallversicherung

Unfallversicherungen kann man regulär zum Ende der gewählten Vertragslaufzeit kündigen. Bei mehrjähriger Laufzeit kann der Vertrag vorher regulär nicht aufgelöst werden, es sei denn, der Schadensfall ist eingetreten. Dann sollte man direkt nach Erhalt der Versicherungsleistung kündigen. Im Normalfall muss die Kündigung aber spätestens drei Monate vor Ablauftermin bei der Versicherung liegen. Wer den Kündigungstermin verpasst hat, kann das im darauffolgenden Jahr tun, da sich der Vertrag im Regelfall stillschweigend für jeweils ein Jahr verlängert.

Rechtsschutzversicherungen, Hausratversicherung und private Haftpflichtversicherung

Hier gelten die gleichen Regeln wie bei Unfallversicherung. Die Kündigungsfrist ist also drei Monate vor dem Ablauftermin. Auch hier besteht ein ausserordentliches Kündigungsrecht nach einem Schadenfall, aber nur, wenn die Versicherung den Schaden auch anerkannt und beglichen hat. Ausnahme: In der privaten Haftpflichtversicherung ist der Vertrag immer dann kündbar, nachdem die Versicherung den eingetretenen Schaden geprüft hat. Die Schuldfrage spielt dabei keine Rolle.

Lebenversicherung, Rentenversicherung und Berufsunfähigkeitsversicherung

Eine Vertragsauflösung ist immer nur zum Ende des jeweiligen Versicherungsjahres möglich. Letztlich sind aber auch bei einer unterjährigen Kündigung die Beiträge in keinem Fall von der Versicherung gesetzlich einklagbar. Da bei Lebensversicherungen die Kündigung meist mit hohen Verlusten verbunden ist, kann es sinnvoll sein, die Lebensversicherung einfach nur beitragsfrei zu stellen. Auch ein Verkauf der Lebensversicherung an einen Drittanbieter ist möglich.

Private Krankenversicherung

Bei einer regulären Kündigung gelten je nach Gesellschaft unterschiedliche Fristen. Diese können Sie den Unterlagen oder der Police Ihrer Gesellschaft entnehmen. Die außerordentliche Kündigung ist nach einer Beitragsanpassung möglich. Dabei ist es unerheblich, ob die Prämie angehoben oder gesenkt wird. Sie können den Vertrag innerhalb von vier Wochen nach dem Erhalt des Informationsschreibens kündigen. Maßgeblich dabei ist das Erstellungsdatum, welches in dem Schreiben eingedruckt wurde. Bewahren Sie daher das Schreiben und auch den Briefumschlag des Schreibens auf.

Bitte beachten Sie:

Bevor Sie die Versicherung wechseln, klären Sie bitte, ob ein anderer Anbieter Sie auch ohne weiteres aufnimmt. Bei Lebens- oder Krankenversicherung spielen Gesundheitsfragen und Vorerkrankungen eine Rolle, in anderen Versicherungssparten (Wechsel der Kfz-Versicherung, Hausratversicherung, Rechtsschutzversicherungen, Unfall- oder Wohngebäudeversicherung) eventuelle Vorschäden. Günstige Versicherungen finden Sie über Versicherungsvergleiche im Internet.

4.9.07 12:20, kommentieren

Vergleich der Kfz-Versicherung wird sich auch in diesem Jahr lohnen

Kfz-Versicherung vergleichen wird sich auch in diesem Jahr lohnen. Der unabhängige Marktbeobachter aspect online hat den kostenlosen Autoversicherungsvergleich weiterentwickelt. Kunden, die Ihre Autoversicherung vergleichen wollen, finden den Tarifrechner auf dem Internetportal www.aspect-online.de. Er soll Autofahrern bei der Suche nach einer günstigen Autoversicherung helfen. Verglichen und bewertet werden mehr als 100 Tarife von nahezu allen Anbietern.

Außergewöhnlich ist die Anzahl der Leistungsmerkmale, die im Kfz-Versicherungsvergleich bewertet werden. Insgesamt sind es 85 Einzelkriterien, wie zum Beispiel die Höhe der Schadensabdeckung und ob etwa grobe Fahrlässigkeit mitversichert ist. Besonders empfehlenswerte Angebote sind mit einem Qualitätssiegel gekennzeichnet. Der Anbieter für Versicherungsvergleiche rechnet auch im Jahr 2007 mit einem Preiskampf der Kfz-Versicherer. Profitieren können alle Kunden, die zum Jahresende ihre Kfz-Versicherung wechseln wollen.

6.8.07 12:19, kommentieren

Einstufung in Schadenfreiheitsklassen

Einstufung in Schadenfreiheitsklassen

Der Kfz-Haftpflicht- und Vollkaskobeitrag wird u.a. anhand der Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse) errechnet. Diese wird nach Anzahl der schadenfrei gefahrenen Jahre ermittelt. Die Angaben zu Ihrer SF-Klasse entnehmen Sie der letzten Beitragsrechnung oder der Police Ihres Kfz-Versicherers.

Besondere Regelungen bei der Einstufung:

Fahranfänger Fahranfänger erhalten bei den meisten Gesellschaften anstatt der SF-Klasse 0 (240%) die SF ½ (140%), wenn die Kfz-Versicherung eines Elternteils oder in häuslicher Gemeinschaft lebenden Ehe-/bzw. Lebenspartners bei dieser Gesellschaft besteht.

Führerscheinregel Wenn der Versicherungsnehmer seit mind. 3 Jahren im Besitz eines EU-Führerscheines ist, wird er anstatt in die SF-Klasse 0 (240%), in die SF-Klasse ½ (120%) eingestuft.

Partnerregel Der Versicherungsnehmer erhält eine bessere SF-Klasse, meist SF 2 (85%), wenn der PKW des in häuslicher Gemeinschaft lebenden Ehe-, bzw. Lebenspartner mindestens in die SF-Klasse 2 eingestuft ist. Bei den meisten Gesellschaften wird außerdem vorausgesetzt, dass das Fahrzeug des (Ehe-)Partners bei derselben Gesellschaft versichert ist und dass das Fahrzeug nur vom Versicherungsnehmer und Partner benutzt wird, bzw. die Nutzer des Fahrzeugs mindestens 25 Jahre alt sind.

Zweitwagenbesitzer Der Versicherungsnehmer erhält für seinen Zweitwagen eine bessere SF-Klasse als SF ½ (140%), meistens die SF 2 (85%), wenn der Erstwagen des Versicherungsnehmers oder seines in häuslicher Gemeinschaft lebenden Ehe-/Lebenspartners mindestens in die SF-Klasse 2 eingestuft ist. In der Regel wird auch vorausgesetzt, dass der Erstwagen bei derselben Gesellschaft versichert ist.

Zweitwagen wie Erstwagen Bei manchen Kfz-Versicherungen wird unter bestimmten Voraussetzungen der Zweitwagen in die gleiche SF-Klasse eingestuft, wie der Erstwagen.

Vertragsunterbrechung Bei den meisten Autoversicherungen bleibt die SF-Klasse nach einer Vertragsunterbrechung von weniger als 7 Jahren bestehen. Einige wenige Gesellschaften stufen den Vertrag jedoch für jedes angefangene Jahr der Unterbrechung in die nächste SF-Klasse zurück. Bei einer Unterbrechung von weniger als 6 Monaten wird der Vertrag in der Regel ohne Anrechnung der Unterbrechung eingestuft.

Vertragsdauer Eine Versicherungsperiode in der Autoversicherung beträgt grundsätzlich ein Jahr. Wer seinen Vertrag vor Ablauf dieses Zeitraums beendet muss damit rechnen, dass die Versicherungsgesellschaft für eine kürzere Versicherungsdauer nicht im Verhältnis der Anzahl der versicherten Tage zur Jahresprämie, sondern nach einem so genannten Kurztarif abrechnet. Die Gestaltung des Kurztarifs ist von Gesellschaft zu Gesellschaft unterschiedlich. Ab zehn Monaten Vertragsdauer wird meistens bereits die gesamte Jahresprämie berechnet.

Rabattübertragung Die SF-Klasse kann bei den meisten Gesellschaften unter bestimmten Voraussetzungen von einem Vertrag auf einen anderen Vertrag übertragen werden. Der bisherige SF-Rabatt-Berechtigte muss seinen Anspruch auf den SF-Rabatt schriftlich abtreten. Zwischen dem bisherigen und dem neuen SF-Rabatt-Berechtigten muss ein Verwandschaftsverhältnis ersten Grades vorliegen und/oder beide in häuslicher Gemeinschaft leben. Außerdem kann nur der SF-Rabatt übertragen werden, den der neue SF-Rabatt-Berechtigte hätte erfahren können (z.B. Datum des Führerscheinerwerbs) abzüglich einem SF-Jahr.

1.8.07 17:09, kommentieren

Was ist eine Deckungskarte (früher Doppelkarte)?

Was versteht man eigentlich unter einer Deckungskarte? Ist die Deckungskarte das Gleiche wie die Doppelkarte?

Die Deckungskarte ist eine Versicherungsbestätigungskarte und wird für die Zulassung eines Fahrzeuges benötigt. Sie dient als Bestätigung über Bestehen einer Kfz-Haftpflichtversicherung (nach §29 Abs. 1 Straßenverkehrszulassungsordnung - StVZO) und ist der Nachweis, dass das Kfz über eine vorläufige Autoversicherung verfügt.

Bis zum 01. Januar 2003 hieß die Versicherungsbestätigungskarte auch Doppelkarte, weil die Zulassungsstelle eine Durchschrift an den Versicherer weitergeleitet hat. Seit dem 01. Januar 2003 erfolgt die Datenübermittlung nur noch auf elektronischem Wege. Deshalb entfällt das 'Doppel'.

Der Versicherungsnehmer hat ab dem Tag der Zulassung im Rahmen der vorläufigen Deckung Haftpflichtversicherungsschutz.

1.8.07 17:08, kommentieren